Resonanzraum

Am Anfang steht ein Text, der im Vorfeld der Solothurner Literaturtage vom Publikum gewählt wird. Im Resonanzraum wird diesem Text in verschiedenen künstlerischen Disziplinen nachgespürt. Seine Grenzen werden ausgelotet, er wird in Schwingung und in Bezug gesetzt, verdichtet, aktiv bespielt, weiterentwickelt und gemeinsam fortgeschrieben. So eröffnet der Resonanzraum neue Zugänge und bietet Raum für eine vielgestaltige Auseinandersetzung mit Literatur.

Sie haben gewählt: «Der hundertjährige Holzboden» von Michael Fehr steht im Fokus des diesjährigen Resonanzraums.

Im Festivaljahr 2022 zieht der Resonanzraum ins Künstlerhaus Solothurn. Von Freitag bis Sonntag steht der an der Schmiedgasse 11 von Kunstschaffenden gestaltete Raum allen offen und transportiert abstrakte Inhalte ins aktive individuelle Erleben und Mitempfinden. Freitag und Samstag ist der Resonanzraum von 11 bis 19 Uhr geöffnet, am Sonntag von 12 bis 16 Uhr. Ergänzend findet ein vielfältiges Live-Programm statt. Die Details dazu finden Sie hier mit dem Filter «Resonanzraum».

Resonanzraum gibt es auch im Netz. Jetzt dem Instagram-Account folgen: resonanzraum_slt

 

kuratiert von Catherine Schlumberger und Livio Beyeler

Wir danken dem Verlag Der gesunde Menschenversand für die Zusammenarbeit.