JuKiLi-Programm
Alla registrazione
№1
Kindergarten
Daten:

AUSGEBUCHT – Mo, 23. Mai; 09.00–9.45
Mo, 23. Mai; 10.15–11.00
AUSGEBUCHT – Di, 24. Mai; 09.00–9.45
Di, 24. Mai; 10.15–11.00
Di, 24. Mai; 14.15–15.00
AUSGEBUCHT – Mi, 25. Mai; 09.45–10.30
Mi, 25. Mai; 11.00–11.45

Lesung

Zur anmeldung
Raphaël Kolly

Geboren 1994 und aufgewachsen in den freiburgischen Voralpen. Er schloss sein Studium an der Hochschule Luzern mit dem Bachelor in «Illustration Fiction» ab. Kolly lebt und arbeitet in Luzern.

Ein Licht im Wald
Atlantis, 2021

Ein Kaninchen verliert sich in der Dunkelheit. Es hat Angst. Doch dann findet es eine geheimnisvolle leuchtende Kugel. Bloss, dass ausgerechnet die Tiere, vor denen es sich am meisten fürchtet, auch so dringend ein Stück von der Leuchtkugel benötigen. Das Kaninchen teilt grosszügig und überwindet schliesslich seine Angst. Eine wunderbar stimmungsvolle Geschichte, die mit Licht und Dunkel, Angst und Mut spielt, aber auch die Schönheit des Waldes zeigt.

№2
1. / 2. Klasse
Daten:

AUSGEBUCHT – Mo, 23. Mai; 10.15–11.00
Mo, 23. Mai; 14.15–15.00
AUSGEBUCHT – Mi, 25. Mai; 8.30–9.15
AUSGEBUCHT – Mi, 25. Mai; 11.00–11.45

Lesung

Zur anmeldung
Johanna Schaible

Geboren 1984. Studierte Design & Kunst an der Kunsthochschule in Luzern. Seit ihrem Abschluss mit dem Bachelor of Arts arbeitet sie als Künstlerin und Illustratorin in Bern. Sie ist nominiert für den Schweizer Kinder- und Jugendbuchpreis 2022.

Es war einmal und wird noch lange sein
Carl Hanser Verlag, 2021

Wer sind wir? Woher kommen wir und wohin gehen wir? «Es war einmal und wird noch lange sein» ist ein künstlerisch beeindruckendes Bilderbuch, das sich den grossen Fragen des Lebens stellt. Es nimmt uns mit, von der Gegenwart in die Zukunft und führt vom Universellen direkt zum Kind. Selten wurden Raum und Zeit so bildhaft dargestellt. So überrascht es auch nicht, dass dieses kleine Meisterwerk von 30 internationalen Jury-Verlagen zum besten unveröffentlichten Bilderbuch gekürt wurde.

№3
3. / 4. Klasse
Daten:

AUSGEBUCHT – Mo, 23. Mai; 9.00–9.45
Mo, 23. Mai; 14.15–15.00
AUSGEBUCHT – Di, 24. Mai; 9.00–9.45
Di, 24. Mai; 10.15–11.00
Di, 24. Mai; 14.15–15.00
Mi, 25. Mai; 8.30–9.15
AUSGEBUCHT – Mi, 25. Mai; 9.45–10.30

Lesung

Zur anmeldung
Melanie Gerber

Geboren 1985. Studierte in Paris Literatur, in Zürich Literarisches Schreiben. Sie lebt und arbeitet als Autorin und Lektorin in Zug und schreibt für Kinder und Erwachsene.

Das Jahr, in dem wir schwimmen lernten
Baeschlin, 2022

Tim mag Alia, das Mädchen, das mit seiner Familie aus Syrien geflüchtet ist. Doch es ist gar nicht so einfach, Kontakt zu ihr aufzunehmen. Stück für Stück nähern sich die Kinder einander an. Ein Buch über Freundschaft, Zusammenleben und das Überwinden von Vorurteilen und Grenzen.

№4
3. / 4. Klasse
Daten:

AUSGEBUCHT – Mo, 23. Mai; 9.45–11.30
Mo, 23. Mai; 14.15–16.00

Workshop

Zur anmeldung
Anne Crausaz

Geboren 1970. Studierte Grafikdesign. Sie konzentriert sich hauptsächlich auf die
Jugendillustration. Ihr Buchdebüt gewann den Prix Sorcières. Seitdem veröffentlichte sie elf Bücher und zwei Spiele.

Une nuit au jardin
éditions MeMo, 2021

Une lumière scintille dans les herbes hautes cette nuit. Soudain, la voici qui s’enfuit, vite, suivons-la! Voilà que débute une promenade, à la poursuite d’une lumière vivante. Anne Crausaz nous entraîne dans une exploration nocturne. Faune et flore se dévoilent au fil des pages, à la lumière de la lampe de poche.

Die Schüler*innen gestalten in diesem Workshop unter Anleitung von Anne Crausaz einen eigenen Leporello. Anne Crausaz spricht Französisch und wird von Rafael Blatter ins Deutsche übersetzt.

№5
5. / 6. Klasse
Daten:

AUSGEBUCHT – Mo, 23. Mai; 9.45–11.30
AUSGEBUCHT – Mo, 23. Mai; 14.15–16.00
AUSGEBUCHT – Mi, 25. Mai; 9.45–11.30

Workshop

Zur anmeldung
Lika Nüssli

Geboren 1973 in St. Gallen. Ihre Arbeit bewegt sich zwischen Illustration, Malerei, Performance, Text und Installation. Sie ist Mitherausgeberin von «Strapazin». Ihr Werk wurde mehrfach ausgezeichnet. Sie ist nominiert für den Schweizer Kinder- und Jugendbuchpreis 2022.

Starkes Ding
Edition Moderne, 2022

Lika Nüssli erzählt von den Jahren ihres Vaters als Verdingbub. «Starkes Ding» ist eine Graphic Novel über unbeschwerte Kindheitsmomente, aber auch über den harten Alltag einer Toggenburger Bauernfamilie – ein starkes Stück Schweizer Zeitgeschichte mit eindringlichen Bildern. Im Workshop wird Lika Nüssli, ausgehend von ihrem Buch, spielerische Zeichentrainings anbieten und die Teilnehmer*innen können eigene Ideen entwickeln. Alles unter dem Motto: Zeichnen und mit Bildern Geschichten erzählen macht Spass!

№6
5. / 6. Klasse
Daten:

AUSGEBUCHT – Di, 24. Mai; 9.45–11.30
AUSGEBUCHT – Di, 24. Mai; 14.15–16.00

Workshop

 

Zur anmeldung
Marie-Morgane Adatte

Geboren 1991. Arbeitet als selbstständige Grafikerin und Illustratorin in Neuchâtel. Sie besuchte eine Kunstresidenz in Grönland und realisierte im Anschluss ihrer Reise das Buch «Les mains glacées».

Les mains glacées
Antipodes, 2021

De retour d’une résidence en bateau le long des côtes du Groenland, Marie-Morgane Adatte élabore cette série de petits sketches à l’encre de chine. Mélanges entre réalité et imaginaire marin. Ils dévoilent un certain regard sur les aléas d’un continent en proie au réchauffement climatique.

Gemeinsam mit der Autorin beschäftigen sich die Schüler*innen in diesem Workshop mit dem Thema Logbuch. Marie-Morgane Adatte spricht Französisch und wird von Rafael Blatter ins Deutsche übersetzt.

№7
Oberstufe
Daten:

Di, 24. Mai; 9.00–9.45
Di, 24. Mai; 10.15–11.00
Di, 24. Mai; 14.15–15.00
Mi, 25. Mai; 8.30–9.15
Mi, 25. Mai; 9.45–10.30
Mi, 25. Mai; 11.00–11.45

Lesung und Gespräch

Zur anmeldung
Eva Rottmann

Geboren 1983. Sie schreibt Theaterstücke und Prosa, entwickelt Performance- und Theaterprojekte. Sie arbeitet als Lehrbeauftragte an der ZHdK. Ihre Arbeit wurde mehrfach ausgezeichnet. Sie lebt in Zürich.

Mats & Milad
Jacoby & Stuart, 2021

Mathilda rettet Milad das Leben. Oder ging es ihm nur um den Kick? Die beiden Jugendlichen verlieben sich ineinander. Doch schon bald kommt die nächste Challenge. Mats und Milad geraten in das Visier einer Nazi-Clique. Und als dann auch noch das Sportheim in Flammen aufgeht, wird die Lage für die beiden Jugendlichen dramatisch. Ein brisanter und spannend geschriebener Jugendroman, der aufzeigt, wie schwierig es sein kann, Stellung zu beziehen und das Richtige zu tun.

Anmeldung

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.