Ursula Giger

Ursula Giger, geboren 1974. Sie studierte Skandinavistik in Basel, Zürich, Freiburg sowie in Island und Übersetzungswissenschaft in Reykjavík und Freiburg im Breisgau. Seit 2003 ist sie als Lehrbeauftragte für Isländisch an den Universitäten in Zürich, Basel und Freiburg im Breisgau tätig.

Gib ihnen, wovon sie träumen
Gib ihnen, wovon sie träumen
Ursula Giger
2021, Ink Press

Ursula Giger studierte Skandinavistik und Übersetzungswissenschaften in Basel, Zürich und Reykjavík. Neben ihrer Tätigkeit als Lektorin für Isländisch an den Universitäten in Zürich und Basel ist sie jeden Sommer als Trekking-Guide in Island und Grönland unterwegs. Sie übersetzt aus dem Isländischen, Altisländischen und Schwedischen, darunter Werke von Eli Levén oder Kristín Marja Baldursdóttir.

«Sebastian will ihm alles über sich erzählen. Dass er eine Robbenbraut ist, ein Robbenmädchen, ein Seehundmädel, im Winter geboren, dass er Ellie ist, nicht Sebastian. Ellie, die aus seiner Asche auferstehen wird. Ellie, die von Regen und Pistolen träumt, die in weit entfernten Städten zu Hause ist. Er will ihm alles erzählen, doch welche Stimme sollte er verwenden? Seine eigene randaliert und bricht. Sie kann keine Geschichten erzählen. Sie kann Ja sagen, Nein, nicht dort, küss› mich, okay, Kaffee?»

SA   13:00–13:45
Ursula Giger
Übersetzerin im Porträt
Schwedisch → de
Kreuzsaal