Ronja Fankhauser

Ronja Fankhauser, geboren 2000. Bis im Sommer 2020 besuchte Ronja Fankhauser das Gymnasium Hofwil und belegte dort den Bildungsgang Talentförderung Gestaltung & Kunst. Ronja Fankhauser lebt in Bern.

Tagebuchtage Tagebuchnächte
Tagebuchtage Tagebuchnächte
Ronja Fankhauser
2020, Lokwort

Als ich zehn war, wollte ich nicht erwachsen werden.
Ich mochte Meeresbiologie und trug meine Haare, von meiner Mutter mit der Küchenschere abgehackt, kinnlang. Die Kinder aus meiner Klasse sah ich ausserhalb des Unterrichts kaum, die Liebesgeschichten, die als Begleiterscheinung meiner Fantasyromane immer wieder auftauchten, übersprang ich oft und meinem Körper schenkte ich wenig Beachtung. An meinem zehnten Geburtstag bekam ich von meiner Grossmutter statt dem Teleskop, das ich mir gewünscht hatte, einen Wendy-Roman und meine Patin schenkte mir mein erstes und letztes Tagebuch. Es war geblümt, die Seiten weiss und unliniert. Da war kein Verschlussmechanismus, kein primitives Passwortsystem, nur ein Gummiband. Ich war fast enttäuscht – dasjenige meiner damaligen besten Freundin funktionierte mit Stimmerkennung, öffnete sich mit einem leisen Klicken nach dem Aussprechen des Kennworts, Chérie, der Name ihres Hundewelpens, und als Isabelle einmal schlief und ich aus meinem Schlafsack kroch, mich mit dem Tagebuch im Badezimmer versteckte und ihre Stimme imitierte, öffnete sich die pinke Plastikhülle auch für mich.

SA   10:00–10:50
JuKiLi Gespräch für Erwachsene
Bücher übers Erwachsenwerden
Geschützt: Sehen