Catalin Dorian Florescu

Catalin Dorian Florescu, geboren 1967 in Rumänien. Er studierte Psychologie in Zürich und war als «literarischer Matrose» auf Donauschiffen unterwegs. Er schrieb sieben Romane, einen Erzähl- und einen Essayband über die Freiheit. Für sein Werk erhielt er zahlreiche Preise.

Der Feuerturm
Der Feuerturm
Catalin Dorian Florescu
2022, C.H. Beck

Florescu ist ein Meister des epischen Erzählens. Sein neuer Roman spielt sich rund um den Feuerturm von Bukarest ab. 1892 als höchstes Gebäude der Stadt errichtet, 1989 beim Aufstand gegen die kommunistische Diktatur zerstört. Florescu erzählt von den Kapriolen der Stadtgeschichte, von Freundschaft, Liebe, Verrat und von der Kraft der Anpassung und des Widerstands. Das sich stets wandelnde, bunte, aber auch immer wieder traurige Leben der Familie Stoica, einer Feuerwehrdynastie, bleibt unvergesslich.

«Großvater Daries erste Kindheit war getaucht in Gerüche. Bis Mai herrschte der malzige Geruch aus der Brauerei Oppler. Wenn die Linden im Hof der Kirche blühten, war es Sommer, und Daries Vater stank nach Bier, denn, wie er sagte, wo sonst als im Oppler-Biergarten konnte man kühl sitzen und seinen Durst löschen. Im Löschen kannte er sich aus. Über allem schwebte der Geruch von Tierdung. Das Spektrum der Gerüche wurde im Herbst um das brennenden Holzes erweitert und das Jahr ging mit dem Geruch der Mutter zu Ende, dem Weihrauch.»

SA   14:00–14:30
Catalin Dorian Florescu
Kurzlesung
Aussenbühne
SO   15:00–15:45
Catalin Dorian Florescu
Lesung und Gespräch
Landhaussaal