Anaïs Meier

Anaïs Meier, geboren 1984. Sie studierte an der Filmakademie Baden-Württemberg und Literarisches Schreiben in Biel. Co-Gründerin des Kleinstverlags Büro für Problem und vom Autorinnenkollektiv RAUF. Sie ist Preisträgerin des Förderpreises für Komische Literatur der Stadt Kassel.

Mit einem Fuss draussen
Mit einem Fuss draussen
Anaïs Meier
2021, Voland & Quist

Im See des Parks, in dem Gerhard täglich seine Übungen macht, findet er einen abgetrennten Fuss. Ab diesem Moment selbsternannter Kommissär, macht er sich auf, den Fall zu lösen – Hilfe kriegt er dabei von Menschen, denen der Park auch ein Zuhause ist. Meiers Protagonist*innen stehen «mit einem Fuss draussen»: Sie sind einsam, haben Suchtprobleme oder kämpfen mit Erinnerungen an Gewalterfahrungen. Ihre Geschichten kommentieren zugleich ein Land, das gewisse Menschen zu Aussenseiter*innen macht.

«Das alles sehe ich von hier. Ich kenne den Park gut, wie auch den See. Ich bin jeden Morgen und jeden Abend hier, um meine Balance- und Atemübungen zu machen. Es ist der Flamingo, den ich immer mache. Dann gehe ich eine symbiotische Beziehung zum See ein und habe Kontakt zum Universum.
So halte ich das alles hier im Gleichgewicht. Aber mir sagt ja nie jemand Danke, nie. Niemals kommt einer und sagt, Danke Gerhard, das hast du jetzt aber gut gemacht, Supergerhard, du. Das bin ich. Ich bin Gerhard.»

FR   14:30–15:00
Anaïs Meier
Kurzlesung
Aussenbühne
SO   12:00–12:45
Anaïs Meier
Lesung und Gespräch
Theatersaal